Seite auswählen

Fila singt „Oh Tannenbaum“ im Schnee, den es nicht gibt, noch nicht.

Mein erstes Jahr als Schriftstellerin ist bald um, weitaus grandioser als ich zu träumen gewagt hätte. Und Du weißt, ich habe Fantasie. Warum so grandios? Wegen Dir! Ich bin sehr dankbar dafür, dass es Dich als mein Leserlein gibt. Schon schön, wenn jemand lesen will, was ich so schreibe. Sonst wäre das mit der Schriftstellerei … nun, etwas einsam.

Ich wünsche Dir frohe Weihnachten, die Du so verlebst, wie es Dir gefällt.

Ein gutes neues Jahr, voller Gesundheit und Freude zu tun, was Dich glücklich macht.

Lass Dir einen Brief vorlesen, zur Abwechslung mal vom und nicht an den Weihnachtsmann.